06 May 2014

BEAUTY // Oliveda



Mit Naturkosmetik kriegt man mich eigentlich immer - nicht nur, da meine Haut auf einige synthetische Inhaltsstoffe, vor allem auf Silikone, ziemlich mies und heimtückisch mit Pickelchen reagiert, sondern da sie mir einfach ein Gefühl Sicherheit und gesunder Pflege gibt. Besonders hier merke ich, dass mich die Begeisterung meiner Mutter für Homöopathie und ähnliche Themen in meiner Kindheit doch mehr geprägt hat, als ich mir zunächst eingestehen wollte. Das Vertrauen in Pflanzenheilkräfte ist definitiv vorhanden und überträgt sich auch auf meine tägliche Beautyroutine.

Auf der ständigen Suche nach neuen Kosmetiklabels in diesem Segment bin ich dann auf Oliveda gestoßen, eine Schweizer Naturkosmetik-Marke, die, wie man am Namen vielleicht schon ableiten kann, besonders auf die Wirksamkeit von Oliven setzt.



Ausprobiert wurden die Augencreme, die Maske Schwarzen Oliven und das Gesichtswasser. Vor allem die Augencreme konnte sich als regelmäßiger Bestandteil der allabendlichen Pflege etablieren und macht neben der Augenpartie auch meine empfindlichen Lippen über Nacht wieder superzart. Aufgrund der reichhaltigen Pflege genügt mir über den Tag verteilt dann meist eine leichte Augencreme aus der Bioderma Sensibio Serie. Die Maske ist bei mir leider noch nicht sehr oft zum Einsatz gekommen, da meine Gesichtshaut schnell überpflegt wirkt und ich Masken und und ähnliche Treatments daher nur sehr sparsam anwende. Bisher kann ich aber auch hier nur positives berichten, die Haut wirkt frisch, prall und genährt (und duftet herrlich nach Tapenade, was jedoch sicherlich Geschmackssache ist).
Auch mit dem Gesichtswasser bin ich sehr zufrieden. Zwar hätte ein Sprühkopf das Produkt noch optimiert, aber auch so lässt sich das duftende Wässerchen leicht mit dem Wattepad verteilen. Auch hier überzeugt die sanfte, erfrischende Pflege und auch die Poren sind ein bisschen feiner als sonst.


2 comments: